Die Berner Matte - Archiv

News und Oldies aus der Berner Matte - dem sympathischen Quartier an der Aare

Matte-Zufahrt und Matte-Poller

Die Polleranlage steht bei der Einmündung der Weihergasse in die Aarstrasse, ungefähr bei der Jugendherberge. Bei der anderen Zufahrt zum Quartier, beim Nydeggstalden / Untertorbrücke stehen keine Poller. Weiterlesen und Plan ansehen hier

Mix und Blogarchiv

GP light, Version 2021

Samstag Morgen, es brodelt in der Matte. Der GP sorgt für erste Nervenkitzel.

Die Gassen bei Kilometer drei, der durch die Matte führt, werden radikal von parkierten Autos befreit. Wer nicht subito die Gasse räumt, wird abtransportiert und kräftig gebüsst. Recht so, weg mit allem was den Lauf bremsen könnte. Alles? Nein, natürlich nicht. Die Veloparkplätze, die ebenso breit wie parkierte Autos in die Gasse ragen, bleiben unangetastet.

Nun gut, das kennen wir Stadtindianer. Bern ist in einer Dauerliebesbeziehung mit seinen Zweirädern. Die tun doch niemandem etwas, never. Doch es bleibt keine Zeit für solch ketzerische Gedanken, schon schallen aufgeregte Rufe einer Gelbweste. Die Beschützerin der Läuferinnen und Läufer schreit aufgeregt: «Wägg, ab em Trottoir! Sofort, sie kommen!»

Erschrocken, und auch etwas gwundrig, was denn da für eine Sportlawine sich gleich durch die Gasse wälzen werde, springen die wenigen Passantinnen und Passanten in die Laube.

 GP Bern 2021 in der Schifflaube

Dann kommen sie, einer nach dem anderen – ein Töff, dann noch ein Töff, dann nach einer grossen Lücke: ein, zwei einsame Läufer. An diesem Bild wird sich weder am Samstag noch am Sonntag viel ändern. Ab und zu springt ein Mann, eine Frau, ein Clown vor dem Stubenfenster durch. Es ist eigentlich wie an jedem anderen Wochentag, wenn die Feierabendsportler trainieren. Ausser, dass heute alle nummeriert sind.

Endlich erlöst uns der Besenwagen. Die Ordnungshüterin hat die gelbe Weste abgelegt, die Abgrenzungsbändel sind verschwunden. Erste Passanten trauen sich wieder aus der Laube. Wenn ich auch den GP anders in Erinnerung habe, diesmal immerhin wurde der Mindestabstand eingehalten, locker.

Literatur im Stiftsgarten - Buchpremiere

mrjam 01Herzliche Einladung zur Buchpremiere „So tickt Bern“

Der Anlass ist bereits vorbei

Die Buchpremiere findet im Rahmen von "Literatur im Stiftsgarten" statt
Annäherung einer Ostschweizerin von Mirjam Comtesse
Illustrationen von Valentine Zubler und ein Vorwort von Bänz Friedli.


Wann: Mittwoch, 22. September 2021 um 18.00 h,

Wo: Stiftsgarten in der Berner Matte, Badgasse 40, 3011 Bern

Wer: Mirjam Comtesse im Gespräch mit Rosmarie Bernasconi,

mit anschliessendem Apéro

Sind Sie neu in Bern? Oder gehören Sie im Gegenteil zu den Alteingesessenen? In beiden Fällen ist dieses Buch genau das Richtige für Sie. Zugezogene lernen, welche ungeschriebenen Regeln gelten. Und wer schon immer hier wohnte, liest mit Erstaunen, was eine Auswärtige als schrullige Eigenheiten wahrnimmt.

Mirjam Comtesse (geb. 1978) ist Redaktorin bei der Berner Zeitung, wo Sie über Literatur und Gesellschaftsthemen schreibt. In diesem Rahmen verfasste sie auch ihre Berndeutsch-Kolumnen. Sie ist Mutter dreier Kinder und lebt in der Stadt Bern.

Infos und Anmeldung Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
079 410 91 33
Anmeldung erforderlich - Schutzkonzept ist gewährleistet
Mit herzlichen Grüssen
Rosmarie Bernasconi und Mirjam Comtesse

  • Die Lesung findet im Stiftsgarten, Badgasse 40 in der Berner Matte, statt
  • Nach dem Anlass gibt es einen kleinen Apéro.
  • Der Eintritt  ist frei - Freiwilliger Unkostenbeitrag zu Gunsten des Stiftgartens
  • Auch bei Regen wird der Anlässe durchgeführt - da es am Abend etwas kühl wird - bitte warm anziehen.
  • Rosmarie Bernasconi, Buchladen und Verlag Einfach Lesen, Schifflaube 50, 3011 Bern
    www.einfachlesen.ch
    Angela Losert, Stiftsgarten GmbH, Badgasse 49, 3011 Bern - www.stiftsgarten.ch
  • Infos und Anmeldung
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    079 410 91 33
    Anmeldung erforderlich - Schutzkonzept ist gewährleistet, da wir im Freien sind, ist kein Zertifikat notwendig

  • PS2: Der Anlass wird auch bei Regen durchgeführt -

Kiesumlagerung im Schwellenmätteli

Während des Aare-Hochwassers vom Juli 2021 hat sich im Bereich Schwellenmätteli viel Kies abgelagert. Im Bereich der Bootsrampe wurden dabei zwei Einleitstellen der städtischen Entwässerungsinfrastruktur zugeschüttet.

Um die Leitungen wieder freizulegen und so die Betriebssicherheit des Kanalisationssystems sicherzustellen, müssen rund 1000 Kubikmeter Aarekies umgelagert werden.

Die Arbeiten beginnen am Montag, 13. September 2021, und dauern rund eine Woche.

Gearbeitet wird tagsüber. Da auch ein schwerer Raupenbagger zum Einsatz kommt, ist zeitweise mit Lärmemissionen zu rechnen. Der Fussweg Schwellenmätteli – Bärenpark ist jederzeit begehbar, bei der Bootsrampe kann es zu Einschränkungen kommen.

Kieshaufen am Aareufer