Die Berner Matte

News und Oldies aus der Berner Matte - dem sympathischen Quartier an der Aare

Matte-Zufahrt und Matte-Poller

Die Polleranlage steht bei der Einmündung der Weihergasse in die Aarstrasse, ungefähr bei der Jugendherberge. Bei der anderen Zufahrt zum Quartier, beim Nydeggstalden / Untertorbrücke stehen keine Poller. Weiterlesen und Plan ansehen hier

Welcome to the Matte

Some few informations and links in English!

Berner Matte Blog

Willy Iseli friedlich eingeschlafen

iseli willy 017Willy Iseli

14.Februar 1929 - 11. November 2019

Ist auch alles vergänglich auf dieser Erde,
die Erinnerung an einen lieben Menschen ist
unsterblich und gibt Trost

Willy Iseli wurde am 14.2.1929 im Altenberg geboren. Seine geographischen Lebensstationen führten ihn kreuz und quer durch die Berner Altstadt: Altenberg – Nydeggstalden – Gerechtigkeitsgasse – Postgasse. Seit 1936 lebte er in der Matte an der Badgasse. Er besuchte von 1936 – 1945 die Schule in der Matte.

Er war ein aktiver Mattebewohner so sah man ihn oft durch die Matte marschieren und auch in den Vereinen war er aktiv mit dabei. Zusammen mit Heidi waren ihm auch Reisen wichtig. Jahrelang war Willy mit seinem Mercedes unterwegs und das war irgendwie ein Heiligtum für ihn, auf das er auch sehr stolz war. Als er vor einigen Jahren sein Auto und den Führerschein abgab, fand er , dass er nicht mehr so beweglich sei. Jedenfalls fand ich, dass er beweglich genug war, denn er schaffte es jeden Tag in den 3. Stock in seine Wohnung hochzusteigen. Die Aussicht auf die Aare war ihm und Heidi wichtig. Ich mag mich noch erinnern, als er und Heidi im Januar 2019 ausziehen mussten, wie ungern die beiden aus der Matte auszogen.

Willy Iseli ist im Pfelgeheim Wangenmatt im 91. Altersjahr friedlich eingeschlafen. Die Matte war immer seine Heimat und so werden seine Angehörigen seine Asche auch der Aare übergeben.

Die Beisetzung findet im engsten Familienkreis statt.

Traueradresse:
Franziska Hügli-Iseli
Pergolastrasse 24B
3185 Schmitten

Anstelle von Blumen gedenke man der Alzheimer Bern
https://www.alzheimer-schweiz.ch/de/bern/home/
Postkonto 30-5198-3
IBAN CH49 0900 0000 3000 5198 3
Vermerk: Willy Iseli

Und hier noch das Interview im Mattegucker anlässlich des 80. Geburtstages vor zehn Jahren ...

Oh Tanneboum - vom Peter Maibach

Oh Tanneboum BuchumschlagOh Tanneboum - und anderi Gschichte zur Wienachtszyt

Das Jahr vergeht, man weiss kaum wie. Aus dem Nichts stehen sie vor der Türe: Advent, Nikolaus, die Engel und Weihnachten. Es ist früh finster draussen und kalt, wir haben wieder Zeit zum Lesen, zum Geschichten erzählen. Solche, die sich um die schönen Momente im Dezember drehen. Wir erinnern uns an die Feste im letzten Jahr oder noch weiter zurück. Nur um zu merken, Weihnachten ist immer einfach Weihnachten.

In diesem Buch hat Peter Maibach seine Weihnachtsgeschichten zusammengetragen. Alte und neue, Schriftdeutsch und Berndeutsch. Solche zum Lesen oder andere zum Vorlesen. Lassen Sie sich verzaubern von dieser speziellen Sammlung rund um die schönste Jahreszeit: Weihnachten.

Zum Autor:

Peter Maibach ist durch und durch Berner. Obwohl am 8. Oktober 1953 in den USA geboren, überzeugte er bereits nach wenigen Monaten seine Eltern, nach Bern zurückzukehren. Die ersten Schulbänke drückte er in Wabern, einer damals dörflichen Vorortsgemeinde von Bern. Nach Besuch von Schulen aller Art und den finalen höheren kaufmännischen Weihen wurde endlich der Computer erfunden und seither kann sogar Peter Maibach einfach lesen, was er schreibt.

Nach Aufenthalten in der Welschschweiz und in England und nach zahlreichen Reisen ist Peter Maibach immer wieder gerne in das überschaubar kleine Berner Mattequartier zurückgekehrt. Ein Quartier unten an der Aare, in der Altstadt, welches liebevoll auch als quartier latin Berns bezeichnet wird www.matte.ch. In der Quartierzeitung www.mattegucker.ch erscheinen regelmässig Kurzgeschichten von Peter Maibach. www.petermaibach.ch