Die Berner Matte

News und Oldies aus der Berner Matte - dem sympathischen Quartier an der Aare

Matte-Zufahrt und Matte-Poller

Die Polleranlage steht bei der Einmündung der Weihergasse in die Aarstrasse, ungefähr bei der Jugendherberge. Bei der anderen Zufahrt zum Quartier, beim Nydeggstalden / Untertorbrücke stehen keine Poller. Weiterlesen und Plan ansehen hier

Die Matte twittert

@mattequartier und weitere Twitternde aus dem Quartier und so

Welcome to the Matte

Some few informations and links in English!

Berner Matte Blog

Mattegucker 2016

Die aktuelle Ausgabe als PDF

pdfJuni 2016 (PDF 4 MB) 1 1/2 Jahresgucker: Matteschülerinnen und Matteschüler unterwegs im 2015 und 2016

Titelseite Mattegucker 2016

Aus dem Inhalt

  • Geschichten und Gedichte
  • Schriftstellerin Dragica Rajčić
  • Sprachheilschule zieht aus
  • Abschied, Stefan Flury
  • Matteleist
  • Martin Giezendanner
  • Wöschhüsiverein
  • Nachruf Fritz Gilgen
  • Neuer Präsident Ivo Bieri
  • Matteänglisch Buch
  • Bücher und anderes
  • Stiftsgarten Angela Losert
  • Theater Matte
  • Restaurant Zähringer
  • Hochwasserbericht
  • und vieles mehr ...

Am Montag 6.6.2016 geht der Mattegucker in den Druck und ab dem 9. Juni wird die aktuelle Ausgabe von Albert Strüby in der Matte verteilt. Heimwehmätteler erhalten eine Gratis-Ausgabe bei Einfach Lesen in der Badgasse 4 oder gegen einen kleinen Unkostenbeitrag per Post -  Adresse unter Kontakt

 

Junge Redaktion: Die Matte-Schulklassen gestalten den Mattegucker

Mattegucker 2016 wird zum "soziokulturellen Projekt besonderer Art"

Die Hälfte des Matteguckers wird durch die Klassen (Interviews und Beiträge durch die Schüler der Sprachheilschule 5. und 6. Klasse aus der Berner Matte) in der Schule Matte und Sprachheilschule gestaltet - die andere Hälfte wie gewohnt durch Rosmarie Bernasconi. Eine spannende Ausgabe ist garantiert und die Auflage wird etwas höher sein als bisher. Denn die Kinder schreiben über Rezepte aus den Mattebeizen, machen Interviews mit Mattebewohnern, bringen Ideen ein wie Spielbesprechungen und vieles mehr.

Matteänglisch – die nächste Generation

Das vergriffene Standardwerk «Matteänglisch» aus den Sechzigerjahren hat einen würdigen Nachfolger gefunden: Hans Markus Tschirren und Peter Hafen haben Geschichte und Geschichten aus der Matte zusammengetragen und stellen den historischen Quartierdialekt «Matteänglisch» vor.

Matte gestern, vorgestern und heute

Auf über hundert Seiten werden wir auf zwei Rundgänge – Klassisch oder Gewerbegebiet - durch die Matte mitgenommen. Ob Mattegiu, ob neu zugezogen oder ob Spaziergänger, jeder wird fündig: Historisches, heutige Sorgen, Sagen, Statistiken, Gespenster, Erinnerungen an eine vergangene und dennoch heutige Matte. Weiter kommen Autorinnen und Autoren rund um die Matte zu Wort; etwa Ernst Marbach, Arthur Brunner, Andreas Jäggi, Hedi Blank, Peter Maibach, Imi Banlaki, und natürlich Mattegiele und Mattemodi: «Ich glaube, meiner Katze gefällt es auch in der Matte, jedenfalls ist sie viel draussen».   Für nicht bärndütsche Ohren sehr komfortabel ist, dass die Mundartgeschichten zusätzlich in Hochdeutsch abgedruckt wurden. Schön auch die zahlreichen grossformatigen Illustrationen – aus den Anfängen Berns bis zum heutigen Leben im Aarequartier.

Buchumschlag Ittu'me inglisch'e – Matteänglisch

Die Matte-Sprachen

Der zweite Teil des Buches widmet sich auf über 40 Seiten den Sprachen in der Matte, von Bärndütsch bis Matteänglisch. Er umfasst zudem einen Lehrgang zu den historischen Geheimdialekten, um die sich allerhand Legenden ranken. Einige der im Buch enthaltenen Geschichten können auf der beiliegenden CD sowohl in Berndeutsch wie in Matteänglisch angehört werden.

Ein solides, schönes Buch zum Berner Mattequartier und dessen Sprachen. Eine unterhaltsame Lektüre für Mattefans – ein Standardwerk für alle Matte-Froue und Mätteler.

Erhältlich im Buchhandel – speziell natürlich auch im Buchladen Einfach Lesen an der Badgasse 4, einfach in der Matte.

Buchinformationen:

Ittu'me inglisch'e – Matteänglisch
Die Matte und ihre Sprachen
WeberVerlag, Thun  
156 Seiten, 16,4 x 23,5 cm, gebunden
ISBN 978-3-03818-105-7, CHF 29.– / EUR 29.–
Inkl. CD. Mit 53 Abbildungen