Die Berner Matte

News und Oldies aus der Berner Matte - dem sympathischen Quartier an der Aare

Matte-Zufahrt und Matte-Poller

Die Polleranlage steht bei der Einmündung der Weihergasse in die Aarstrasse, ungefähr bei der Jugendherberge. Bei der anderen Zufahrt zum Quartier, beim Nydeggstalden / Untertorbrücke stehen keine Poller. Weiterlesen und Plan ansehen hier

Die Matte twittert

@mattequartier und weitere Twitternde aus dem Quartier und so

Welcome to the Matte

Some few informations and links in English!

Berner Matte Blog

Kosmos Kommunikation - unterwegs mit Algori

Man kann nicht nicht kommunizieren, so das Leitmotiv des neuen Rundgangs von StattLand. Der szenische Rundgang ist tatsächlich so spannend und unterhaltsam, dass wir nicht schweigen können.

Beim supermodernen PostParc stossen wir auf die humanoide Maschine "Algori", die nach erfolgreichen Tests bald einmal die Leitung des Rundganges übernehmen soll. Der altgediente Stadtführer hat da noch so seine Zweifel, hilft aber Algori über die ersten Hürden im Umgang mit Menschen.

Der Rundgang führt quer durch die Stadt, über die Kornhausbrücke und schliesslich zum Museum für Kommunikation. Was gibt es nicht alles zu vernehmen von Orten und Plätzen in der Stadt, an denen wir tagtäglich achtlos vorbeigehen: Postkutschen, Telefon, Telegrafen, Zeitungen haben das Leben im früheren Bern verändert, Internet, Smartphone und Big Data setzen die stetige Erneuerung des ewigen Themas fort.

Die Datenflut wird selbst Algori zuviel und er rastet ob dem neuen Wissen und den unendlichen Möglichkeiten aus. Ein Reboot verhilft zu einem neuen, ruhigeren, fast menschlichen Auftreten: "Sie haben heute Geburtstag, herzliche Gratulation!", erfährt eine freudig überraschte Teilnehmerin. Algori weiss wirklich alles.

stattland komm

Mindestens ebenso sehenswert wie Algori, ebenso interessant wie die Ausführungen waren die Reaktionen der Passanten. Ein Roboter stakst mit mechanischen Schritten durch die Stadt und ein gemischtes Grüppchen hinten nach? Touristen? Schulreise? Ausflügler? Verrückte? Man weiss es nicht, schmunzelt, grinst sich zu.

Ein Rundgang der rundum Kommunikation ist – einfach hingehen. Mehr Informationen dazu bei StattLand

Matto Kämpf war im Stiftsgarten

Matto Kämpf

Im malerischen Stiftsgarten – zwischen Junkerngasse und Badgasse – rätselten gut 50 Zuhörerinnen und Zuhörer, ob denn das Gewitter nun komme oder nicht. Alle Smartphones waren auf den Regenradar eingestellt.

Die schönste Aussicht auf Wolkentürme und den Sonnenuntergang hatte der Autor. Unbeirrt von Blitz und Donner las Matto aus seinem neuen Buch «Heute Ruhetag». Bald hatte er sein Publikum im Sack, die Wetterkapriolen waren rasch vergessen.

Das «Illustre Sammelsurium» entführte in das Kämpfsche Universum, aufgebaut vom Ur-Murmeltier. Man schwankte zwischen Lachen und Grauen. Das Lachen siegte, eine vergnügliche Stunde verflog viel zu schnell.

Nach der Lesung wechselte eine aufgestellte Runde hinüber zum Apéro. Noch lange wurde diskutiert und ausgetauscht – ein entspannter Sommerabend ging zu Ende. Das Gewitter übrigens war grollend an der Matte vorbeigezogen – es blieb trocken.

Die Saison Literatur im Stiftsgarten 2016 ist nun abgeschlossen. Der Stiftsgarten wird saniert und im April 2017 starten wir mit einem neuen Programm - wer dann dabei sein wird, dies steht noch in den Sternen.

Herzlich Dank allen, die zum guten Gelingen, dieser Anlässe beigetragen haben.